Lezen voor de Lijst

Duits

 | niveau 4 | Die Entdeckung der Currywurst

Die Entdeckung der Currywurst

Die Entdeckung der Currywurst

Timm, Uwe
Niveau
Niveau 4
Jaar uitgave
1993
Uitgeverij
Kiepenheuer & Witsch
Plaats
Köln
Aantal pagina's
224
Genre
Tags
  • Liebe
  • Vergangenheitsbewältigung
  • zweiter Weltkrieg
Taalniveau
C1

Over de auteur

Uwe Timm wurde 1940 in Hamburg geboren. Nach dem Schulbesuch absolvierte er eine Kürschnerlehre. Nach dem Tod des Vaters übernahm er die Leitung des Geschäfts seines Vaters und arbeitete er als Kürschner. In den 60er Jahren holte er das Gymnasium nach. Später studierte er in München und Paris Philosophie und Germanistik. Er war aktiv in dem Sozialistischen Deutschen Studentenbund. Er promovierte über "Das Problem der Absurdität bei Albert Camus". Nach seinem Studium arbeitete er als freier Schriftsteller. Timm ist einer der erfolgreichsten deutschen Schriftsteller. Vor allem für sein Buch  Rennschwein Rudi Russell  (1989), das erfolgreich verfilmt wurde, ist er im Ausland bekannt geworden. Autobiografisch ist Am Beispiel meines Bruders (2003). In der autobiographischen Erzählung Der Freund und der Fremde  (2005) blickt er zurück auf die studentischen Proteste seiner Generation, für die Benno Ohnesorg, der Student, der erschossen wurde und sein Freund war, Ikone wurde. Andere Bücher u.a. Morenga (1978), Johannisnacht (1996), Rot (2001).
Timm erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Deutscher Jugendliteraturpreis (1990) für Rennschwein Rudi Rüssel, Großer Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (2001), Jakob-Wassermann-Literaturpreis (2006), Heinrich-Böll-Preis (2009), Carl-Zuckmayer-Medaille (2011).

Inhoud

"In der Rahmengeschichte der Novelle sucht der Ich-Erzähler, ausgehend von seiner Erinnerung an die Currywurst von Lena Brückers Imbißstand, nach der inzwischen Siebenundachtzigjährigen, von der er glaubt, sie habe die Currywurst 'entdeckt'. Im Altersheim, wo er Lena Brücker findet, erzählt sie ihm während mehrerer Besuche Geschichten vom Ende des Zweiten Weltkrieges in Hamburg: wie sie kurz vor der Kapitulation einen desertierten Marinesoldaten in ihrer Wohnung versteckt, sich in ihn verliebt und ihm das Ende des Krieges verschwiegen hatte, um ihn an der Rückkehr zu seiner Familie zu hindern; wie sie in den kargen Nachkriegsjahren Nahrungsmittel organisierte und daraus schmackhafte Gerichte zuzubereiten lernte und wie sie, durch einen Zufall, die Currywurst 'entdeckte'." (Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur)

Leesaanwijzingen

Die unterschiedlichen Haltungen zum Krieg bzw. Nationalsozialismus, auch von Nebenfiguren, bieten interessante Anknüpfungspunkte für Gespräche. 

Om over na te denken

Welche symbolische Bedeutung hat der Strickpullover? Wieso ist das Reiterabzeichen so wichtig? Welche Rolle spielt das Kreuzworträtsel? Welche Bedeutung hat der Curry?

Waardering

"Sehr geehrter Herr Timm, wir haben in den letzten Wochen ihre Novelle von
der Entdeckung der Currywurst im Deutschunterricht gelesen. Ein sehr gutes
Buch."

Frederik

"Lieber Uwe Timm, wir nehmen in unserem Deutschunterricht gerade ihre
Novelle "Die Entdeckung der Currywurst" und wollten ihnen einfach nur
kurz unser Feedback geben. Wir finden es interessant und jetzt wurden auch die
Letzten aufgeklärt. Am besten gefiel uns Seite 132 der zweite Absatz. Wir
finden ihre Beschreibung der Dinge interessant und können Ihnen zu diesem
wichtigen Kulturbestandteil nur gratulieren."

Ihre Klasse 9b

Quelle: Gästebuch auf www.uwe-timm.de

Opmerkingen

Bearbeitungen: Hörbuchfassung, Graphic Novel (1996, Isabel Kreitz), Verfilmung (2008)

Samengesteld door

Ewout van der Knaap & Manu Bühring

Aanbevolen

Opdrachten


Docenteninformatie

Uwe Timm wurde 1940 in Hamburg geboren. Nach dem Schulbesuch absolvierte er eine Kürschnerlehre. Nach dem Tod des Vaters übernahm er die Leitung des Geschäfts seines Vaters und arbeitete er als Kürschner. In den 60er Jahren holte er das Gymnasium nach. Später studierte er in München und Paris Philosophie und Germanistik. Er war aktiv in dem Sozialistischen Deutschen Studentenbund. Er promovierte über "Das Problem der Absurdität bei Albert Camus". Nach seinem Studium arbeitete er als freier Schriftsteller. Timm ist einer der erfolgreichsten deutschen Schriftsteller. Vor allem für sein Buch Rennschwein Rudi Russell (1989), das erfolgreich verfilmt wurde, ist er im Ausland bekannt geworden. Autobiografisch ist Am Beispiel meines Bruders (2003). In der autobiographischen Erzählung Der Freund und der Fremde  (2005) blickt er zurück auf die studentischen Proteste seiner Generation, für die Benno Ohnesorg, der Student, der erschossen wurde und sein Freund war, Ikone wurde. Andere Bücher u.a. Morenga (1978), Johannisnacht (1996), Rot (2001).

Timm erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Deutscher Jugendliteraturpreis (1990) für Rennschwein Rudi Rüssel, Großer Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (2001), Jakob-Wassermann-Literaturpreis (2006), Heinrich-Böll-Preis (2009), Carl-Zuckmayer-Medaille (2011).

Inhalt

Die Entdeckung der Currywurst ist eine Liebesgeschichte während der letzten Kriegstage in Hamburg, eingebettet in eine Geschichte der Gegenwart. Der Ich-Erzähler möchte herausfinden, ob seine einstige Nachbarin aus Hamburg wirklich die Erfinderin der Currywurst ist. Er findet die Frau, Lena Brücker, in einem Altersheim. Sie ist bereit ihm die Sache mit der Currywurst zu erzählen, nutzt aber gleichzeitig die Gelegenheit, ihre eigene Geschichte zu erzählen.

Die Geschichte ist die Folge einer geheimen Liebesbeziehung zwischen der Lena Brücker und dem viel jüngeren Marineoffizier, Hermann Bremer, den sie zufällig in den letzten Kriegstagen in Hamburg trifft. Sie versteckt ihn in ihrer Wohnung und rettet ihn damit das Leben. Im Chaos des endenden Krieges entsteht eine leidenschaftliche Beziehung. 

Lena verschweigt Bremer das Kriegsende und kann so die Liebesbeziehung 2 Wochen länger aufrechterhalten. Als Bremer die Lüge entdeckt, verlässt er Lena auf der Stelle.

Nach Kriegsende beginnt Lena eine Wurstbude in Hamburg. Dass sie da eine Currywurst verkauft, ist das Ergebnis wilder Zufälle und ihrer Begegnung mit Bremer, der ihr einmal erzählte, wie ihm der Geschmack von Curry auf einer Indienreise heilte. Seitdem verbindet Lena Brücker mit Curry die Erinnerung an den jungen Bremer und ihre Liebeswochen.

Schwierigkeitsgrad

Literarisches Niveau:  Das Buch bietet mit der Liebesgeschichte genügend Potential zur Identifikation Jugendlicher. Allerdings sind die historische Einbettung und die Rahmenhandlung, die durch die Liebesgeschichte gewebt sind eine literarische Herausforderung. Für Niveau 3-Leser könnten der häufige Perspektivwechsel und die vielen Nebenfiguren schwierig sein. Für Niveau 5-Leser bietet der Roman genügend Lesevergnügen.

Sprachliches Niveau:  Leser auf B2-Niveau müssten in der Lage sein, das Buch zu lesen. Schwierigkeiten bereiten eventuell das Fehlen von Satzzeichen bei den Dialogen und der Gebrauch des Dialektes.

Dimensionen

Indikatoren

Hinweise zu komplizierende Faktoren

Allgemeine Voraussetzung (um den Text verstehen zu können)

Bereitschaft

 

Das Buch hat verschiedene Erzählstränge. Der wichtigste ist die Liebesgeschichte zwischen Lena Brücker und dem jungen Marinesoldaten Hermann Bremer. Trotzdem  sollten Leser geübt sein im Lesen von komplexen literarischen Geschichten und dies auch mit Vergnügen tun. Das Buch bietet eine Entdeckungsreise in  historische Begebenheiten und bietet Einsichten in die  Lebenswelten der Menschen in Deutschland um das Kriegsende. 

Interessen

 

Die geheime Liebesbeziehung zwischen einem jungen Mann und einer älteren Frau fasziniert. Wer historisch interessiert ist, wird noch mehr Freude am Buch haben.

Allgemeinkenntnisse

Auf jeden Fall sollten Schüler wissen wann der 2. Weltkrieg beendet wurde. Auf literarischem Niveau würden Kenntnisse der griechischen Mythologie helfen, um die Tiefe der Erzählung zu begreifen. Das Buch kann auch aus feministischer Perspektive gelesen werden.

Spezifische kulturelle und literarische Kenntnisse

Die Erzähltechnik ist relativ kompliziert. Sie charakterisiert sich durch häufigen Perspektivwechsel, der nicht mit Satzzeichen angegeben ist. Es gibt verschiedene Zeitsprünge, die nur durch das Verständnis des Textes klar werden.
Timm benutzt wie beiläufig Elemente der griechischen Mythologie. So erinnert das Stricken der Frau Brücker, während sie die Geschichte erzählt, an den Faden der Ardiadne. Bremer löst während seiner "Gefangenschaft" ein Kreuzworträtsel bei dem er u.a. Kirke und Odysseus erraten muss. Kenntnisse der Mythologie sind keine Voraussetzung zum Verständnis, können aber das  Verständnis vertiefen. 

Fertigkeit bezüglich des Sprachgebrauchs und des literarischen Stils

Vokabular

 

 

 

 

 

 

 

Das Vokabular ist für dieses Leseniveau nichts Neues. Eventuell könnten kriegsspezifische Abkürzungen für Schwierigkeiten sorgen: KZ, NSDAP, NS, Gestapo.
Ansonsten erschließen unbekannte Wörter sich weitestgehend aus dem Text selbst.

 

 

Satzkonstruktion

 

Es gibt einige Besonderheiten, die das Lesen erschweren. Timm lässt konsequent die Anführungszeichen der direkten  Rede weg. Eventuell muss ab und an laut gelesen werden, um zu erschließen "Wer spricht".
Perspektivwechsel und Zeitsprünge finden unangekündigt statt und überraschen den Leser hin und wieder.
Timm konstruiert meist kurze Sätze, benutzt Präsens und Präteritum und ab und an Konjunktiv.
Hin und wieder wird Dialekt gesprochen.

Stil

Timm erzählt sehr bildhaft. Mit wenigen Worten werden Szenen beschrieben die beinah filmisch sind. Er erzählt sehr
direkt und schnörkellos. Schüler, die dieses Leseniveau erreicht haben, werden den Stil und das Spiel mit den Perspektiven schätzen.

Fertigkeit bezüglich der literarischen Verfahrensweise

Handlung

 

 

 

 

 

Es gibt in dem Buch zwei Handlungen, die man als Leser gebannt verfolgt. Zuerst die Liebesgeschichte zwischen Lena und Bremer, die umgeben ist von moralischen Dilemmas, Geheimnissen und Gefahren. Und zweitens gibt es die Frage nach der Erfindung der Currywurst. Obwohl dieses Rätsel zum Schluss gelöst wird, könnte es für Leser unbefriedigend  sein, weil das Buch eigentlich gar nicht um diese Entdeckung geht. Und man auch sehr lange warten muss, bevor man endlich weiss, wie die Currywurst entdeckt wurde.
Das reizvolle an der Novelle, auch für Niveau 5-Leser, ist die historische Einbettung. Das Kriegsende wird aus einer völlig neuen Perspektive dargestellt. 

 

 

 

 

 

 

Chronologie

 

Das Buch springt hin und her in der Zeit und wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Es gibt die Perspektive des Ich-Erzählers, der aus der Gegenwart erzählt. Es gibt die Perspektive von Frau Brücker, die über Früher erzählt. Und ab und zu macht sich eine allwissende Erzählinstanz bemerkbar die aus der Perspektive von Bremer erzählt.

Erzählstrang /-stränge

 

Es gibt zwei Erzählstränge, den des Ich-Erzählers und den von Frau Brücker. Beide erzählen in der Ich-Form. Das  ist manchmal verwirrend. Nämlich dann, wenn man nicht mehr weiß auf welcher Erzählebene man sich gerade befindet.

Perspektiven

 

Die Entdeckung der Currywurst kennt zwei Perspektiven: die Sicht des Ich-Erzählers und die Perspektive der Frau Brücker. Auf beiden Ebenen wird reflektiert und oberserviert. Da ab
und an auch eine dritte Perspektive auftaucht oder scheint auf zu tauchen, die Perspektive des Bremer, bedarf es einer interessierten Lesehaltung. Allerdings wird die Geschichte eindeutig und bildhaft ausgerollt.

Bedeutungschichten

Vordergründig geht es um die Liebesbeziehung. Die Bedeutung, die diese Beziehung für beide hat, ist für Schüler spannend um herauszuarbeiten: beide betrügen ihre Ehepartner, sie ist viel älter als er, er desertiert, sie belügt Kollegen und Nachbarn und ihn. Eine weitere Deutungsebene liegt in der Geschichte der Frauen, die während  des Krieges in den bombardierten Städten überleben müssen und die Trümmer wieder aufbauen.
Auf der literarischen Ebene gibt es eine interessante Parallele zwischen Geschmack (Curry) und Erinnerung.
Das Kreuzworträtsel, das Bremer während seiner Gefangenschaft löst, gibt Hinweise auf die griechische Mythologie. Vor allem für Niveau 5-Leser kann die Herausarbeitung dieser Bedeutungsebene herausfordernd sein.

Fertigkeit bezüglich der literarischen Figurengestaltung

Charaktere

 

Als Identifikationsfigur, um die Geschichte der Frau Brücker zu verstehen, bietet der Ich-Erzähler sich an. Mit ihm  entdeckt der Leser langsam die Motive von Lena.
Lena und Bremer werden distanziert wahrgenommen. Ihre Motive sind nicht eindeutig und müssen im Nachhinein entdeckt werden.

Zahl der  Figuren

 

Hauptfiguren sind der Ich-Erzähler, die alte Frau Brücker, die junge Lena Brücker und Herrmann Bremer. Das Buch hat  allerdings relativ viele Nebenfiguren:
Tante Hilde - die Verbindung zwischen dem Erzähler und Lena Brücker.
Lammers - Der pensionierte Lammers wohnt unten im Haus. Wegen angeblicher Nachbarschaftsbeschwerden inspiziert er Lena Brückers Wohnung aufs Genauste, in ihrer An- und  Abwesenheit.
Frau Eckleben - Nachbarin unter Lena Brücker. Scheinbar um die Sicherheit ihrer Nachbarin besorgt, macht sie Lena Brücker darauf aufmerksam, dass sich jemand in ihrer Wohnung befindet. Frau Eckleben ahnt, dass Lena Brücker einen Deserteur versteckt. Nach der Kapitulation vermutet sie, dass es sich um einen SS-Mann handelt, ist deshalb verschwörerisch nett. Niemand im Haus weiß, dass Frau Eckleben die Gestapo mit Berichten beliefert. Als alte Frau empfängt sie den Erzähler und plaudert vom Krieg.
Gary - Lena Brückers Mann. Sie haben zwei Kinder. Weil er aussieht wie Gary Cooper und betörend auf seinem Kamm blasen kann, sind die Frauen hinter ihm her.
Holzinger - Koch, der wie Lena Brücker in der Lebensmittelbehörde arbeitet.
Dr. Fröhlich - Lena Brückers Vorgesetzter, ein Wendehals. Sonst stets in der makellosen Parteiuniform, erscheint er nach der Kapitulation in einem schlichten grauen Anzug. Nach einem Dreivierteljahr im Internierungslager kommt Dr. Fröhlich zurück in die Behörde. Zurückgestuft zum Personalleiter, entlässt er Lena Brücker, deren oppositionelle Haltung ihm stets ein Dorn im Auge war.

Verhältnisse

Die Hauptfiguren dürften keine Interpretationsschwierigkeiten geben. Die Bedeutung der Verhältnisse zwischen Lena und den Nebenfiguren ist relativ kompliziert. Allerdings ist es nicht nötig, die Verhältnisse zu ergründen, um das Buch zu würdigen.

Benutzte Quellen

 

Tina Rausch - Erläuterungen zu Die Entdeckung der Currywurst- Mai 2004, www.dtv.de

Relevante Quellen

 

Hans Aschenbrenner: Wie schmeckt die Erinnerung?
http://www.berliner-lesezeichen.de/lesezei/index.html  

www.carlsencomics.de/cc/show.php3?id=5&nodeid=5&grid=13&proid=1731&katid=sI-I&aid=0&ak=pro Die Entdeckung der Currywurst als Comic von Isabel Kreitz
 

Currywurst Club Hamburg (www.wurstflash.de) Der Currywurst Club Hamburg beruft sich für seine Theorie der "Hamburger Currywurst" auf Uwe Timm.