Lezen voor de Lijst

Duits

 | niveau 1 | Cold Turkey

Cold Turkey

Cold Turkey

Angelika Mechtel
Niveau
Niveau 1
Jaar uitgave
1992
Uitgeverij
Ravensburger
Plaats
Ravensburg
Aantal pagina's
160
Genre
  • Jugendroman
Tags
  • Drogen
  • Sucht
Taalniveau
A2

Over de auteur

Angelika Mechtel wurde 1943 in Dresden geboren und ist in der Bundesrepublik aufgewachsen. Ihr Vater, ein ARD-Korrespondent in Beirut, wurde 1967 im Jemen ermordet. Sie war 1983/1984 im Bundesvorstand des ‚Verbandes Deutscher Schriftsteller‘ (VS) und engagierte sich nebenher als Vizepräsidentin des deutschen PEN-Zentrums sowie im internationalen PEN für verfolgte Schriftsteller aus aller Welt. Angelika Mechtel schrieb eine Vielzahl Romane, Gedichte, Erzählungen, Reportagen, Kinderbücher und Drehbücher für Fernsehfilme. Für ihr Werk erhielt sie verschiedene Preise, worunter 1994 den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie verstarb im Jahre 2000 in Köln.

Inhoud

Vor dem Gefängnistor darf Simone sich noch kurz von ihrem Bruder verabschieden. Andy muss in einer Drogenklinik auf Entzug gehen und zum einstweiligen Abschied überreicht er ihr nichts weiter als eine Plastiktüte, worin sich ein Schuhkarton mit dutzenden Zettel und Papierstreifen befindet. Schnell wird bewusst, dass sie, wenn sie in der Lage ist, die einzelnen Puzzleteile zu einem Ganzen zusammenzufügen, endlich mehr über die Vergangenheit ihres Bruders und dessen Abstieg in die Drogenszene erfahren kann…

Leesaanwijzingen

Dieses leicht zu lesende Buch wird euch die Suchtproblematik und die Folgen von Drogenmissbrauch anhand des Schicksals der beiden Geschwister vor Augen führen. Auch sprachlich ist das Buch einfach gehalten und bietet den LeserInnen somit, der ernsten Thematik zum Trotz, eine leichte Lektüre.

Om over na te denken

Wie wirkt sich Drogenmissbrauch auf den Süchtigen und sein gesamtes Umfeld aus? Wie nimmt der Abhängige selbst seine Sucht wahr? Worum handelt es sich bei einem ‚Cold Turkey‘?

Waardering

„Super Buch, macht zwar ein bisschen depressiv, aber auf jeden Fall total mitreißend.“ (Buecher.de, https://www.buecher.de/shop/romane--erzaehlungen/cold-turkey/mechtel-angelika/products_products/detail/prod_id/06780234/)

„[E]in wichtiges Thema, was hier handlich verpackt wurde und gut zu verstehen ist.“ (Vanessas Literaturblog, https://vanessas-literaturblog.de/2014/04/13/rezension-cold-turkey-von-angelika-mechtel/)

„Das Buch zeigt erschreckend realistisch, wie einfach es ist, drogenabhängig zu werden. Die Auswirkungen und Folgen des Drogenkonsums sind genauso Thema wie die echte oder eingebildete ‚Schuld‘ von Angehörigen. Ohne mit dem erhobenen Zeigefinger zu drohen, erfährt man Wichtiges zum Thema.“ (LovelyBooks, https://www.lovelybooks.de/autor/Angelika-Mechtel/Cold-Turkey-143212700-w/)

Samengesteld door

Patrica Goossens Geerlings

Aanbevolen

Opdrachten


Docenteninformatie

Angelika Mechtel wurde 1943 in Dresden geboren und ist in der Bundesrepublik aufgewachsen. Ihr Vater, ein ARD-Korrespondent in Beirut, wurde 1967 im Jemen ermordet. Sie war 1983/1984 im Bundesvorstand des ‚Verbandes Deutscher Schriftsteller‘ (VS) und engagierte sich nebenher als Vizepräsidentin des deutschen PEN-Zentrums sowie im internationalen PEN für verfolgte Schriftsteller aus aller Welt. Angelika Mechtel schrieb eine Vielzahl Romane, Gedichte, Erzählungen, Reportagen, Kinderbücher und Drehbücher für Fernsehfilme. Für ihr Werk erhielt sie verschiedene Preise, worunter 1994 den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie verstarb im Jahre 2000 in Köln.

Inhalt

Vor dem Gefängnistor darf Simone sich noch kurz von ihrem Bruder verabschieden. Andy muss in einer Drogenklinik auf Entzug gehen und zum einstweiligen Abschied überreicht er ihr nichts weiter als eine Plastiktüte, worin sich ein Schuhkarton mit dutzenden Zettel und Papierstreifen befindet. Schnell wird bewusst, dass sie, wenn sie in der Lage ist, die einzelnen Puzzleteile zu einem Ganzen zusammenzufügen, endlich mehr über die Vergangenheit ihres Bruders und dessen Abstieg in die Drogenszene erfahren kann…

 

Schwierigkeitsgrad

Literarisches NiveauCold Turkey ist auf Niveau 1 einzustufen. Der Roman bietet den LeserInnen eine klare und einfache Struktur und ist somit vor allem für SchülerInnen mit einer niedrigen literarischen Kompetenz geeignet. Außerdem liefert Cold Turkey die Möglichkeit, einfache literarische Elemente kennenzulernen. Das Vorkommen von Rückblenden und die vorsichtige Einführung einer zweiten Perspektive durch die Zettel aus dem Zettelkasten erleichtern LeserInnen auf Niveau 1 das Verständnis der Lektüre und laden SchülerInnen auf Niveau 2 gleichermaßen zu einer ersten Auseinandersetzung mit den Wirkungsweisen der Erzähltechnik ein.

Sprachliches Niveau: Das sprachliche Niveau von Cold Turkey liegt auf A2. Die Sätze sind kurz, einfach geschrieben und somit gut verständlich. Der Text ist in viele kurze Kapitel unterteilt, was die Lektüre für ungeübte LeserInnen ungemein vereinfacht.

Dimensionen

Indikatoren

Hinweise auf komplizierende Faktoren

Allgemeine Voraussetzung (um den Text verstehen zu können)

Bereitschaft

Die Geschichte, die von der Drogenkarriere des jungen Andy handelt und zudem aus der Perspektive einer 15-Jährigen geschildert wird, ist in der Lage das Interesse einer breiten Zielgruppe unterschiedlichen Geschlechts zu wecken. Die einfühlsame Weise, in welcher die Protagonistin berichtet, ihre Schilderungen, ihrer Zweifel, ihre Wut und ihre Ohnmacht erleichtern den SchülerInnen zudem die Identifikation mit den Hauptfiguren und wirken somit stimulierend auf die Bereitschaft der LeserInnen.

Interessen

Das Buch eignet sich besonders für SchülerInnen, die ein Interesse an der Suchtproblematik und den Folgen von Drogenmissbrauch haben.

Allgemeinwissen

Im Allgemeinen wird in diesem Text nur wenig Allgemeinwissen vorausgesetzt, da wichtige Informationen innerhalb des Romans geliefert werden. Kenntnisse über die verschiedenen Drogenarten sowie deren Wirkungsweise und Gefahrenpotential erleichtern das Verständnis.

Spezifische kulturelle und literarische Kenntnisse

Grundsätzlich appelliert der Text nur in äußerst geringem Maße an kulturelle und literarische Vorkenntnisse der LeserInnen. Kenntnisse über das deutsche Betäubungsmittelgesetz im Vergleich zu dem der Niederlande könnte die Reflektionen und Diskussionen über das Thema bereichern. Literarische Kenntnisse zur Chronologie (Rückblenden) und der Erzählperspektive sollten zumindest ansatzweise vorhanden sein.

Fertigkeit bezüglich des Sprachgebrauchs und des literarischen Stils

 

Vokabular

Das Vokabular ist weitestgehend einfach gehalten und bedient sich größtenteils umgangssprachlicher Redewendungen. Das spezifische Vokabular rund um das Thema ‚Drogen‘ sollte vorab im Unterricht besprochen werden, da es für SchülerInnen auf dem sprachlichen Niveau A2 noch nicht vorausgesetzt werden kann.

Satzkonstruktion

Die Sätze sind meist kurz und auch die Nebensatzkonstruktionen zumeist unkompliziert. Die häufig vorkommenden Dialoge in direkter Rede erleichtern zusätzlich das Verständnis.

Stil

Der Stil des Textes ist umgangssprachlich und somit auch für Nicht-Muttersprachler leicht verständlich.

Fertigkeit bezüglich der literarischen Verfahrensweise

Handlungsdichte

Die Handlung wird temporeich, spannend und zugleich sehr einfühlsam erzählt. Die erzählte Zeit im Buch umfasst lediglich einen Nachmittag, an welchem Simone in Form einer Rückblende über die Geschehnisse der letzten drei Jahre berichtet. Das Buch endet dann am nächsten Tag, nach der ersten Nacht Andys in der Drogenentzugsklinik. Aufgrund dieser komprimierten Darstellung der Ereignisse weist der Text eine hohe Handlungsdichte auf und beschert somit vor allem den jungen LeserInnen eine spannungsvolle, kurzweilige Lektüre.

Chronologie

Die Geschichte beginnt in der Gegenwart, woran sich eine Rückblende, die bis zur letzten Seite chronologisch die Ereignisse der letzten drei Jahre zusammenfasst, anschließt. Am Ende des Buches befinden die LeserInnen sich zusammen mit Josi wieder in der Gegenwart, in welcher ihr Bruder Andy seinen Drogenentzug beginnt. 

Erzählstränge

Cold Turkey enthält lediglich einen Erzählstrang, der Simones Zusammenfassung der letzten drei Jahre ihres Lebens mit ihrem drogensüchtigen Bruder wiedergibt.

Perspektiven

Im gesamten Text wird von einem auktorialen Erzähler aus der Perspektive Simones erzählt. Diese Perspektive wird jedoch immer wieder angefüllt mit Papierstreifen aus dem Zettelkasten, die in Tagebuchstil die Sichtweise Andys darstellen. So fügen sich, auch wenn es sich streng genommen um keinen Perspektivwechsel handelt, die beiden unterschiedlichen Wahrnehmungen der Hauptfiguren zu einem Ganzen zusammen. Aufgrund dieses erzähltechnischen Tricks eignet sich der Roman vor allem für ungeübte LeserInnen, die mit einem üblichen Perspektivwechsel noch überfordert wären.

Bedeutungsschichten

Im Vordergrund der Handlung steht der Abstieg Andys in die Welt der Drogensucht und des Drogenmissbrauchs. Aber auch moralische Fragen, wie Simones Loyalitätskonflikt ihrem Bruder gegenüber oder die Frage nach dem korrektem Handeln den Eltern gegenüber werden im Verlaufe der Geschichte angeschnitten.  Andys Zettelkasten markiert zudem ein für den Text wichtiges Bedeutungselement, das von den SchülerInnen als solches erkannt werden muss. Auf Niveau 1 könnte dieses Elemente noch für Schwierigkeiten sorgen.

Fertigkeit bezüglich der literarischen Figurengestaltung

Charaktere

Die Charaktereigenschaften sowie die Entwicklung der beiden Hauptfiguren sind durch zahlreiche Dialoge und die Miteinbeziehung beider Perspektiven meist sehr gut nachvollziehbar. Diese explizite Darstellung der charakterlichen Entwicklung der Figuren sowie die Tatsache, dass die ProtagonistInnen ungefähr im gleichen Alter wie die LeserInnen befinden, erleichtert den Prozess der Identifikation. 

Zahl der Figuren

Die Zahl der Figuren ist recht übersichtlich gehalten und sollte auch auf niedrigen Niveaus keine Verwirrung stiften. Die beiden Hauptfiguren, das Geschwisterpaar Andy (16) und Simone (12), Andys Freundin Nathalie, die ihn immer weiter hineinzieht in die Welt des Drogenkonsums, sind die wichtigsten Charaktere. Weitere Figuren wie Nathalies Mitbewohner und die Eltern der Geschwister sowie ein befreundeter Unternehmer, der Andy eine Arbeitsstelle vermittelt oder Sara, die Frau aus der Drogenberatung, spielen eine eher untergeordnete Rolle.

 

Verhältnisse

Alle Beziehungen Andys zu anderen Figuren werden in erster Linie aus der Perspektive Simones beschrieben. Da es sich um typische, bekannte Beziehungen handelt, sind diese für SchülerInnen auf Niveau 1 und 2 ohne Weiteres durchschaubar.

Benutzte Quellen

http://www.mechtel.de/, https://de.wikipedia.org/wiki/Angelika_Mechtel

Relevante Quellen

 

Verarbeitung und Vertiefung

Zur Einführung in die Thematik könnten Aufgaben zur Erweiterung des Wortschatzes rund um das Thema ‚Drogen und Suchtproblematik‘ gestellt werden. Auf Niveau 1 könnten die SchülerInnen sich unabhängig vom Text darüber informieren, worum es sich bei einem ‚Cold Turkey‘ handelt und wie ein herkömmlicher Entzug eigentlich abläuft. Die SchülerInnen könnten sich außerdem über den Buchumschlag austauschen und darüber nachdenken, ob dessen Gestaltung sie zur Lektüre angeregt hätte. Dabei bestünde die Möglichkeit, die beiden verschiedenen Umschläge zu vergleichen oder, in Form einer weiteren Aufgabe, einen eigenen neuen Umschlag zu erstellen. Auf Niveau 2 sind die SchülerInnen bereits dazu in der Lage, sich näher mit den verschiedenen Figuren des Textes auseinanderzusetzen. Die Beziehung zwischen Andy und Simone liefert hierfür besonders ansprechende Ansatzpunkte. Identifikationsfragen liegen auf der Hand. Außerdem können die SchülerInnen auf Niveau 2 darüber diskutieren, wie ihre Einstellung zu Drogen, Drogenkonsum und Sucht ist.