Lezen voor de Lijst

Duits

 | niveau 4 | Fast ein bißchen Frühling

Fast ein bißchen Frühling

Fast ein bißchen Frühling

Capus, Alex
Niveau
Niveau 4
Jaar uitgave
2002
Uitgeverij
Residenz Verlag
Plaats
Salzburg
Aantal pagina's
160
Genre
  • Kriminalgeschichte
Tags
  • Verbrechen
Taalniveau
B2

Over de auteur

Alex Capus wurde 1961 in Frankreich geboren; sein Vater war Franzose, seine Mutter Schweizerin. Seine Jugend verbracht Capus in der schweizer Kleinstadt Olten und in Basel, wo er später auch studierte. Zunächst arbeitete er als Journalist, dann wurde er freier Schriftsteller. 1977 erschien sein Debütroman Munzinger Pascha, der sehr positiv beurteilt wurde, danach erschienen noch viele andere Werke, unter anderem Fast ein bißchen Frühling (2002), Eine Frage der Zeit (2007) und Léon und Louise (2011).

Inhoud

Zwei arbeitlose Deutsche wollen 1933 aus Nazideutschland fliehen. Sie überfallen eine Bank, ein Bankbeamter wird getötet. Sie wollen nach Indien, aber gelangen nur bis Basel, wo sie eine Schallplattenverkäuferin kennenlernen. Der eine verliebt sich in sie, weswegen sie tagtäglich in den Laden zurückkehren, um eine neue Platte zu kaufen. Werden sie noch fliehen? Immer mehr Komplikationen ereignen sich!

Leesaanwijzingen

Am Anfang des Romans ist der Leser sofort gefesselt und trotz schwieriger Wörter und mancher unbekannten Begriffe, wirst du den Roman in einem Atemzug auslesen. Es könnte etwas verwirrend sein, dass zwei Geschichten innerhalb der Romanhandlung miteinander verbunden sind, aber beim Nähern des Romanschlusses wird die Struktur klarer. Lässt dich nicht davon ableiten, dass Capus mit den Erzählperspektiven spielt und mehrere Personen ans Wort lässt.

Om over na te denken

Jeder Mensch hat gute und schlechte Eigenschaften, aber wann und wie wird man zum Verbrecher? Was ist die menschliche Seite von Kriminellen?

Waardering

"Eine Kriminalgeschichte, ein Sittengemälde der 30er Jahre plus diverse Einzelschicksale - das alles auf gerade einmal 175 Seiten gekonnt skizziert und spannend erzählt. Das nennt man wohl schnörkellos und mit leichter Hand geschrieben! Sehr zu empfehlen!" (whistmaster, http://www.amazon.de/product-reviews/3423131675/ref=cm_cr_dp_see_all_btm?ie=UTF8&showViewpoints=1&sortBy=bySubmissionDateDescending)

"Capus' Meisterschaft liegt in der Reduktion, in der Sparsamkeit seiner Skizzen, aus denen er sich immer wieder in die sprachliche Sicherheit von Zeugenaussagen und Polizeiakten zurückzieht. Mit seinem feinen Strich gelingt ihm ein liebevolles Porträt seiner einfältigen, unglücklichen, unentschlossenen Helden." (Fridtjof Küchemann, FAZ: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/belletristik/rezension-von-schlagerfreunden-und-schwerverbrechern-158016.html)

"Fast ein bißchen Frühling" mag seine literarischen Schwächen haben, ein wenig altmodisch wirken, doch unter die Haut geht die wahre Geschichte dieser zwei "Verlorenen", die in die falsche Epoche geboren wurden, allemal. Mir zumindest so sehr, dass ich am Ende Tränen in den Augen hatte." (ich, http://www.amazon.de/product-reviews/3423131675/ref=cm_cr_dp_see_all_btm?ie=UTF8&showViewpoints=1&sortBy=bySubmissionDateDescending)

Opmerkingen

Website des Autors: www.alexcapus.de

goethe

Audiobuch in der Goethe-Institut Onleihe

 

Leestips/meer weten

Jacob Arjouni: Magic Hoffmann (1996)
Henning Boëtius: Phönix aus Asche (2000)
Alex Capus: Eine Frage der Zeit (2007)
Alex Capus: Léon und Louise (2011)

Opdrachten


Docenteninformatie